Milos island, hotels apartment studios Greece Plaka


German French Italian Greek English
Venus de Milo
Milos Hotels - Apartments and Rooms - Villas for Rent - Windmills to let
Camping - Car rentals - Restaurants - Wedding planning - Beaches
Excursions - Tourist offices - Real estate - Ecological tourism
GEOGRAPHY - VILLAGES - INFORMATION - SIGHTSEEING - GEOLOGY - HISTORY - LINKS - LINK TO US - SITEMAP
 
Adamas - Triovassalos und Plakes - Plaka - Tripiti - Pollonia - Klima
 
   
 
Milos Plaka, Kykladen - Griechenland
     
Milos Plaka, Kykladen - Griechenland
Milos Plaka, Kykladen - Griechenland
Milos Plaka, Kykladen - Griechenland
   
   
Milos Plaka, Kykladen - Griechenland   Milos Plaka, Kykladen - Griechenland   Milos Plaka, Kykladen - Griechenland  
      Milos Plaka, Kykladen - Griechenland    
(Bitte klicken Sie sich bei den Bildern ein)

Die Inselhauptstadt und ihre Umgebung

Wie bereits erwähnt, ist Plaka die Hauptstadt der Insel. Das Aufleben Plakas fällt mit der Zerstörung der antiken Stadt Chora zusammen. Eine Rolle spielte ebenfalls, dass der Wohnraum im Inneren der Burg (Kastro) für die Bewohner zu knapp wurde. Typisch für Plaka ist die unverwechselbare, volkstümliche Inselbauweise, das gesunde Klima und der schöne Blick in die Bucht von Milos. Bei einem Spaziergang in den Gassen von Plaka inmitten von kleinen, kalkweißen Höfen mit blühenden Balkons verspürt man eine Atmosphäre von Wärme und Häuslichkeit.

In dieser traditionellen Ortschaft sind die meisten öffentlichen Ämter sowie das Archäologische Museum und das Volkskundemuseum, in denen das kulturelle Erbe von Milos von den frühesten Zeiten bis zur jüngsten Vergangenheit gehütet wird, untergebracht. Auch die Kirchen legen ein beredtes Zeugnis von der Geschichte der Besiedlung dieser Anhöhe ab.

Die heute unbewohnte Spitze des Hügels heißt Kastro. Die reiche Geschichte dieser Siedlung beginnt einige Zeit nach dem Verfall der antiken Stadt Klima im 5. und 6. Jahrhundert n. Chr. Heute steht die Kirche Kimisi tis Theotokou (Mariä Himmelfahrt), die auch MESA PANAGIA genannt wird, auf dem Gipfel von Kastro.

Wenn wir den Weg in Richtung Plaka bergab gehen, steht linker Hand eine andere bemerkenswert schöne Kirche. Sie heißt YPAPANTI TOU CHRISTOU und ihr zweiter Name ist THALASSITRA. Bis ins Jahr 1800 war an ihrer Stelle nur ein kleines, altes Kirchlein. Da es für die schnellwachsende Bevölkerung von Kastro nicht mehr ausreichte, beschloss man, eine gößere und schönere Kirche zu erbauen. Im Jahre 1839 wurde dieses Vorhaben verwirklicht.

Von Kastro bietet sich dem Besucher ein wunderbarer Rundblick. Wie vom Flugzeug aus kann man von hier fast die ganze Insel überblicken. Bei klarer Sicht erkennt man auch andere ägäische Inseln. Am späten Nachmittag genießt man hier einen märchenhaften Sonnenuntergang

Unser Rundgang in Plaka wird mit einem Besuch in der Kirche GENNISI TIS THEOTOKOU (Mariä Geburt) oder KORFIATISSA fortgesetzt. Diese Kirche befindet am westlichen Rand des Dorfes auf schroffen Felsen, von denen aus man einen herrlichen Blick genießt. Das genaue Jahr der Erbauung der Kirche ist unbekannt, man schätzt jedoch, dass sie um das Jahr 1810 oder kurz danach erbaut wurde.

Ganz in der Nähe befindet sich die katholische Kirche PANAGIA TON RODON (Maria der Rosen). Auf Milos tritt der Katholizimus seit der Zeit der Venezianer auf. Wie aus einer französischen Inschrift über dem Eingang hervorgeht, wurde die Kirche im Jahre 1823 von Louis Brest (1789-1862) erbaut. Im Inneren befindet sich sein Grab.

Gegenüber der Kirche Korfiatissa ist das Volkskundemuseum gelegen.Bei einem Spaziergang in den verwinkelten Gassen zwischen kalkweißen Häusern treffen wir auf ein imposantes Gebäude. Es wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut, um die öffentlichen Ämter zu beherrbergen. Seit 1985 ist dort das archäologische Museum von Milos untergebracht. Die hier ausgestellten Objekte gehen zurück bis in die Jungsteinzeit und spiegeln die reiche Geschichte der Insel wieder.


Adamas - Triovassalos und Plakes - Plaka - Tripiti - Pollonia - Klima

Bildschirmauflösung
1024x768 empfohlen
© Mallis Publishings Konzeption: Mallis edition
Fotos: Nikos Vitsovits
Kontaktieren Sie uns
Milos